Werbung

Lazise – Sehr beliebter Ort am Gardasee

Lazise gehört zu den meistbesuchten Orten Italiens

 

Lesedauer: 4 Minuten

Inhalt

Lasitium, Ort am See – so nannten die Römer, die einstigen Gründerväter, das heutige Lazise. Lazise liegt am Ostufer des Gardasees südlich von Bardolino und ist heute mitunter besonders bei Familien sehr beliebt. Was vor allem auch an der Nähe zu den beliebten Freizeitparks Gardaland, Movieland Park und Canevaworld liegt. Darüber hinaus haben auch Camper den Ort in ihre Herzen geschlossen und schätzen die gepflegten, modernen Anlagen, die mitunter keinen Luxus vermissen lassen.

Aber seine Beliebtheit hauptsächlich auf die Nähe zu den Freizeitparks zu beschränken, würde dem Ort nicht gerecht werden. Schließlich liegt er auf Platz 13 der meistbesuchten Orte Italiens und bietet seinen Besuchern eine tolle Mischung aus geschichtsträchtigen Monumenten, typisch italienisch-pittoresken Ambiente und eine direkte Lage am wunderschönen Gardasee. Wer am kleinen Hafen steht, seinen Blick schweifen lässt und den Rufen der Möwen lauscht, wähnt sich für einen Moment am Mittelmeer. So weit erstreckt sich hier der Gardasee.

Lazise Piazza Vittorio Emanuele
Lazise Piazza Vittorio Emanuele

Eine malerische Altstadt mit Gassen und Plätzen

Das historische Zentrum von Lazise bildet die Piazza Vittorio Emanuele mit seinem karierten Pflaster. Von hier aus geht es direkt zum See oder man erkundet den Ort, indem man durch die kleinen verwinkelten Gassen jeweils in Richtung eines der drei Stadttore geht. Daher ist die Piazza ein idealer Ausgangspunkt für eine Stadterkundung.

Auf der Piazza und in den Gassen gibt es wiederum zahlreiche Geschäfte, Bars, Eisdielen und Restaurants. Man kann hier gemütlich bummeln, shoppen oder auf der belebten Uferpromenade ein wenig Sonne tanken.

Werbung

Wer jetzt Hunger bekommt, sollte aber vorher die Preise der Restaurants studieren, um später keine böse Überraschung zu erleben. Denn mitunter bewegen sich diese, das gilt besonders innerhalb des historischen Zentrums, im gehobenen Preissegment.

Trotzdem findet man durchaus auch preiswerte Alternativen außerhalb der Stadtmauern. Hier gibt es zahlreiche Bars und Restaurants, die sich durchaus im normalen Preisrahmen bewegen. Man kann sie vom Zentrum aus sogar relativ gut zu Fuß erreichen.

Außerhalb des historischen Zentrums verzichtet man dann zwar beim Essen auf diese herrliche, historische Kulisse oder gar auf den Blick zum Gardasee, verzichtet aber keinesfalls auf leckeres Essen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass hier besonders gerne Einheimische ihre Mittagspausen verbringen.

Lazise Porto Vecchio

Sehenswürdigkeiten von Lazise

Lazise wartet mit einigen Sehenswürdigkeiten auf. Eine ist die mittelalterliche Stadtmauer mit ihren drei Eingangstoren, welche das historische Zentrum umschließt und dann ist da natürlich noch die prächtige Scaligerburg, das Castello Scaligero di Lazise. Da sich die Burg in Privatbesitz befindet, kann sie nicht besucht werden.

Die Piazza Vittorio Emanuele habe ich weiter oben im Text schon vorgestellt und auch den alten Hafen, der Porto Vecchio, habe ich schon wähnt. Natürlich gehört auch die Promenade dazu. Sie ist besonders abends ein beliebter Treffpunkt und sehr gut besucht, denn gibt es etwas Schönes als im Mondschein am Gardasee noch einen leckeren Aperitivo zu schlürfen?

Direkt am Porto Vecchio liegen zwei weitere Sehenswürdigkeiten von Lazise. Eine ist die Chiesa San Nicolò und gleich daneben die venezianische Zollstelle. Die Kirche aus dem 12. Jahrhundert ist heute Gedenkstätte für Kriegsgefallene. Sie wurde in der Vergangenheit auch schon als Lager, Kaserne, Wohnstätte und Lichtspieltheater genutzt. Das Datum der Baus der venezianischen Zollstellen, Dogana Veneta, wird auf die zweite Hälfte des 13. Jahrhunderts geschätzt. Auch sie hat eine wechselvolle Vergangenheit. Diente unter anderem als Lager, Schafstall oder Produktionshalle diverser Firmen. Im Jahr 2003 wurde sie restauriert und dient Lazise seitdem als Veranstaltungshalle für Konferenzen, Modenschauen, Hochzeiten und Ausstellungen.

Bildergalerie

Tipps für Familienurlaub in Lazise

Dank der direkten Lage am See, bietet Lazise etliche Möglichkeiten für einen aktiven Familienurlaub. Zum einen gibt es in Hafennähe einen kleinen kostenfreien Strand, des Weiteren kann man von der Promenade aus prima den Gardasee mit einer Bootstour erkunden und außerdem gibt es noch zahlreiche Spielplätze zum Austoben. Neben den schon erwähnten Freizeitparks bietet sich auch ein Besuch im Gardaland Sea Life Aquarium an.

Lazise Schiffsverkehr Gardasee
Von der Promenade aus lässt sich der Gardasee mit dem Schiff erkunden

Der südliche Teil des Gardasees ist weniger bergig, sondern Ebenen und sanfte Hügel prägen die Landschaft um Lazise. Aus diesem Grund empfiehlt sich das Umland auch besonders für Wanderausflüge oder lädt zu ausgedehnten Fahrradtouren ein. Fahrräder muss man nicht extra mitbringen, denn es gibt Mietstationen im Ort. Hier kann man Fahrräder in (fast) jeder Größe mieten und es gibt obendrein welche mit elektrischer Unterstützung.

Die umliegende Landschaft des Gardasees ist bekanntlich sehr fruchtbar, daher ist sie durch Weinbau und Obstanbau geprägt. Neben bekannten Weinen und hervorragenden Olivenölen, gibt es hier u. a. auch leckere Kirschen und Pfirsiche. Und die bekommt man in ausgesprochen guter Qualität und zu günstigen Preisen vor allem auf dem Wochenmarkt.

Wochenmarkt in Lazise

Ein besonderes Erlebnis für alle ist natürlich der Besuch eines Wochenmarktes am Gardasee. Der findet in Lazise immer mittwochs statt. Neben Obst, Gemüse, Wein, Käse und Olivenölen bekommt man hier außerdem auch Lederwaren, Textilien und Schuhe. Wenn Du mehr zum Thema Wochenmarkt am Gardasee wissen möchtest, dann lese auch folgenden Artikel > jetzt weiterlesen

Informationen zum Ort

Municipio (Rathaus)
Piazza Vittorio Emanuele II 20
37017 Lazise

Facebook
Twitter
LinkedIn
Reddit
WhatsApp
Email

Mehr entdecken

Caprino Veronese

Caprino Veronese am Gardasee – Infos und Tipps zum Ort

Caprino Veronese ist ein mehr als 8.500 Einwohner zählender Ort im Hinterland des Gardasee. Er liegt östlich vom Gardasee und gehört zur Provinz Verona. Seine Lage macht ihn als Ausgangspunkt für Ausflüge sehr interessant. Denn von hier aus kommt man schnell mit dem Auto nach Bardolino, Garda, Verona oder in die Berge.

Weiterlesen »
Monte Baldo Seilbahnstation auf dem Gipfel

Monte Baldo am Gardasee

Vom Monte Baldo hat man einen tollen Blick auf den See. Den man wirklich nicht verpassen sollte. Allein deshalb ist er schon einen Besuch wert. Man kann ihn bequem mit der Seilbahn erklimmen oder natürlich über zahlreiche Wanderwege.

Weiterlesen »
Peschiera del Garda – entdecke die Kleinstadt am Südostufer des Gardasee

Peschiera del Garda

Eine quirlige 9000 Einwohner Kleinstadt mit einer gemütlichen Altstadt innerhalb einer alten Festungsanlage. Die Altstadt ist fast vollständig von Kanälen umschlossen. Übrigens ist die Festung Teil der Unesco Welterbestätte.

Weiterlesen »

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner