Werbung

Die 25 meistbesuchten Städte Italiens – 3 liegen am Gardasee

Italien ist ein beliebtes Reiseziel. Auch drei Orte vom Gardasee gehören zu den Top 25

Lesedauer: 8 Minuten

Inhalt

Italien gehört zu den beliebtesten Reisezielen in Europa. Bist Du auch an Statistiken interessiert und möchtest erfahren, wie beliebt die einzelnen Orte am Gardasee im Vergleich zu anderen Städten in Italien sind? Dann bist Du hier genau richtig, denn ich konnte eine interessante Statistik beim Istat* entdecken, die ich hier aufbereitet habe.

Die 25 beliebtesten Orte in Italien

Zu Italien muss ich eigentlich nicht mehr viel sagen. Italien ist seit jeher ein Sehnsuchtsland für Menschen aus aller Welt, denn es ist ausgesprochen reich an Geschichte, faszinierenden Landschaften, herrlich pittoresken Orten, tollen Stränden und unendlich vielen Sehenswürdigkeiten. Pizza, Pasta, Parmesan, Mortadella, Olivenöl, Chianti und Aperol – die ganze Welt liebt das traditionell gute Essen und die leckeren Weine. Mittlerweile sind Zucchini, Brokkoli, Basilikum und Mozzarella auch in unseren Küchen nicht mehr wegzudenken. Gleichzeitig konnte nahezu jeder Ort und jede Region in Italien seine typischen Eigenarten bewahren.

Daher finde ich es ausgesprochen spannend in dieser Statistik Orte zu finden, die für mich persönlich unterhalb des Radars flogen – sprich mir vorher völlig unbekannt waren. Deshalb wünsche ich auch Dir viel Spaß beim Entdecken der 25 beliebtesten Orte in Italien. Beginnen möchte ich in umgekehrter Reihenfolge.

Platz 25 – Abano Terme, 1.987.421 Besucher

Abano Terme in den Euganeischen Hügeln

Seit mehr als 2000 Jahren wird der Ort für sein heilendes Thermalwasser besucht. Es gilt damit als eines der ältesten Thermalzentren Europas und liegt mitten in der Region Venetiens am Fuße der Euganeischen Hügel. Die Kurstadt selbst zählt nur knapp über 20.000 Einwohner. Darüber hinaus gibt es einige historische Sehenswürdigkeiten und Baudenkmäler zu besichtigen.

Platz 24 – Comacchio, 1.998.304 Besucher

Die Stadt und Stadtgemeinde Comacchio, in der Emilia Romagna gelegen, liegt an der Adria und ist die wichtigste Stadt des Po-Deltas. Neben Museen, vielen Sehenswürdigkeiten in der historischen Altstadt gibt es besonders in der umliegenden Natur, den Lagunen, viel zu entdecken. Darunter eine Saline. Auch zahlreiche Vogelarten werden hier beobachtet. Darunter auch Flamingo-Kolonien. Natürlich ziehen die Lidi di Comacchio, eine Sammelbezeichnung für sieben Strandbäder, die zu den wichtigsten der Adria gehören, viele Badegäste ans Meer.

Platz 23 – Bardolino, 2.101.596 Besucher

Hier kommen wir zum ersten Ort des Gardasees, welcher am Ostufer liegt. Der kleine Ort aus der Provinz von Verona gehört zu den beliebtesten Reisezielen am See und bietet eine gute Ausgangsposition für viele weitere Erkundungen am See. Mehr über Bardolino erfährst Du hier.

Platz 22 – Bellaria Igea Marina, 2.216.032 Besucher

Auch Balleria Igea Marina liegt an der Adriaküste und aufgrund seines Sandstrandes gehört er zu den beliebtesten Urlaubsorten in Italien. Der Ort bietet in den Sommermonaten alles für einen tollen Familienurlaub. Dazu kommen zahlreiche kulturelle Events, eine saubere Umwelt und viel Grün.

Platz 21 – Peschiera del Garda, 2.379.705 Besucher

Mit Peschiera del Garda kommen wir zu einem weiteren Ort vom Gardasee. Er liegt nicht weit entfernt von den großen Freizeitparks, wie dem Gardaland, und auch Ausflüge nach Verona, Mantua, Sirmione oder Desenzano bieten sich an. Mehr über Peschiera del Garda findest Du hier.

Platz 20 – Ravenna, 2.719.090 Besucher

Ravanna ist eine fast 156.000 Einwohner zählende Stadt in der Emilia-Romagna und reich an Geschichte. Viele Sehenswürdigkeiten gibt es in der historischen Altstadt zu besichtigen. Außerdem sind hier die beliebtesten Einkaufsstraßen zu finden. Sehr beliebt sind die zur Provinz gehörenden Badeorte mit ihren Campingplätzen, Ferienhäusern und Hotels. So findet sich am Lido di Dante auch ein ausgedehnter FKK-Strand.

Platz 19 – Verona, 2.743.943 Besucher

Verona ist die Stadt von Romeo und Julia. Hier gibt es den berühmten Balkon aus der gleichnamigen Tragödie von William Shakespeare zu bewundern. Nicht weit vom Balkon entfernt steht die berühmte Arena di Verona, wo nur die berühmtesten Musiker ihrer Zeit auftreten dürfen. Darüber hinaus kann man in den Einkaufsstraßen toll shoppen und auch architektonisch hat die mehr als 255.000 Einwohner zählende Großstadt einiges zu bieten. Mehr über Verona erfährst Du hier.

Platz 18 – Sorrent, 2.756.578 Besucher

Die berühmte Küstenstadt zählt 15.600 Einwohner und liegt an der Bucht von Neapel auf der Halbinsel Sorrent. Sie gilt seit Jahrhunderten als Sehnsuchtsort und wurde schon von unzähligen Malern, Schriftstellern und Dichtern in Wort und Bild verewigt. Sorrent und die Amalfiküste sind bekannt für ihre malerischen Orte, die förmlich an der bergigen Küste zu kleben scheinen. Ebenso erreicht man von hier aus bequem die Inseln Capri, Ischia und Procida. Auch Neapel, Pompeji und Herculaneum sind dank der Regionalbahn leicht zu erreichen.

Platz 17 – Bologna, 3.188.040 Besucher

Bologna hat die älteste Universität Europas, gegründet 1088. Sie wird auch im Volksmund La Rossa, die Rote, genannt. Aufgrund ihrer terracottafarbenen, mittelalterlichen Gebäude. Wie Ravenna liegt auch sie in der Emilia-Romagna. Zudem ist sie mit 320.000 Einwohnern die siebtgrößte Stadt Italiens. Auch sie glänzt mit vielen Sehenswürdigkeiten, Museen, Veranstaltungen und ist darüber hinaus die Heimat der berühmten Tortellini, der Mortadella und den Tagliatelle. Die bekanntlich mit dem Ragù alla bolognese serviert werden. Bei uns wird das Gericht in abgewandelter Form serviert, nämlich als Spaghetti Bolognese.

Platz 16 – Cesenatico, 3.403.237 Besucher

Cesenatico liegt an der Adria 20 km nordwestlich von Rimini in der Region Emilia-Romagna. Sie bietet einen langen Sandstrand und ist vom Familientourismus geprägt. Der Hafen wurde von Leonardo da Vinci geplant und ist dank seiner Form ideal gegen Versandung geschützt. Im Hafen liegen außerdem mehrere Museumsschiffe. Ein weiterer berühmter Sohn der Stadt war der Radrennfahrer Marco Pantani.

Werbung

Italien – Alle Daten auf einen Blick

Platz 15 – Cervia, 3.468.948 Besucher

In Cervia wird seit Jahrhunderten eines der besten Salze Italiens gewonnen. Die Salinen kann man auch besichtigen und jedes Jahr am ersten September-Wochenende findet das Salzfest „Sapore di Sale“ statt. Die Stadt in der Provinz Ravenna hat etwas mehr als 28.700 Einwohner und liegt an der Adria. Besonders wegen seiner zahlreichen Strandbäder wird der Ort so zahlreich besucht.

Platz 14 – Lignano Sabbiadoro, 3.495.091 Besucher

Lignano Sabbiadoro liegt an der Adria-Küste in der Region Friulia-Venezia Giulia und ist ein beliebter Badeort. Mit der Terrazza a Mare gibt es auch einen betonierten Steg mit Gebäuden und einer Bar, der ins Meer führt. Um den sinkenden Besucherzahlen entgegenzuwirken, wurden in den letzten Jahren viele Straßen und Plätze neugestaltet.

Platz 13 – Lazise, 3.606.249 Besucher

Mit Lazise haben wir den dritten Ort am Gardasee in dieser Statistik. Auch das am Südost-Ufer gelegene Lazise liegt nicht weit von den Attraktionen Gardaland und Canevaworld entfernt. Die historische Altstadt ist von einer Stadtmauer der Scaliger umgeben und die Scaliger Burg zählt zu der am besten erhaltenen am Gardasee. Umgeben von Weingärten, schätzen die Besucher darüber hinaus besonders das milde Klima und die zahlreichen gastronomischen Betriebe. Mehr über Lazise erfährst Du hier.

Platz 12 – Turin, 3.626.036 Besucher

Turin ist eng verbunden mit Fiat, dem größten italienischen Automobilbauer. Die viertgrößte italienische Stadt zählt 848.000 Einwohner und ist u. a. Verwaltungssitz der Region Piemont. Auch Turin ist reich an Geschichte und bietet seinen Besuchern viele Sehenswürdigkeiten und architekturgeschichtlich wichtige Baudenkmäler. Außerdem gilt sie als Italiens heimliche Schokoladenhauptstadt.

Platz 11 – Riccione, 3.632.025 Besucher

Der bekannte Urlaubsort an der Adria in der Provinz Rimini bietet den Besuchern einen 6 km langen Stadtstrand. Zudem hat Riccione mit der Attraktion Aquafan den größten Wasserpark Europas. Viele internationale Sportveranstaltungen, die zu den größten in Europa gehören, finden hier statt. Zum Beispiel das Bachvolleyball-Camp oder internationale Jugend-Fußballturniere mit tausenden Spielern.

Werbung

Platz 10 – Neapel, 3.765.847 Besucher

Mit knapp einer Million Einwohner ist Neapel die drittgrößte Stadt Italiens. Besucher bestaunen in der Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde, die zahlreichen Bauten, Kulturdenkmäler und das pure Leben. Außerdem liebt man das gute Essen, denn in Neapel ist die Pizza erfunden worden. Nicht weit der Stadtgrenze liegt auch schon der Vulkan Vesuv.

Platz 9 – Caorle, 4.319.483 Besucher

Caorle ist eine 11.000 Einwohner zählende Kleinstadt, die an der Adria in Norditalien liegt. Sie liegt außerdem an der Mündung des Flusses Livenza und wird aufgrund ihrer Anmutung durch die kleinen Gassen und der in venezianischen Farben gestrichenen Gebäude auch „Klein-Venedig“ genannt. Bei den Besuchern sind vor allen die nahen Strände und die zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten in der Innenstadt sehr beliebt.

Platz 8 – Jesolo, 5.438.519 Besucher

Die Stadt Jesolo in der Region Venedig zählt knapp 26.500 Einwohner. Das bekannte Seebad an der Adria ist fast ausschließlich auf den Tourismus ausgerichtet und bietet daher zahlreiche Hotels und Campingplätze. In ihrer Blütezeit zählte Jesolo mehr als sechs Millionen Besucher pro Jahr.

Platz 7 – San Michele al Tagliamento, 5.851.482 Besucher

Auch San Michele al Tagliamento liegt in der Region Venedig und ist besonders für seinen Badeort Bibione bei deutschen Urlaubern bekannt. Die sehr flachen Sandstrände sind bei Familien mit Kindern sehr beliebt. In Bibione werden zudem alle Arten von Wassersport angeboten und abends runden Bars, Konzerte und Discotheken das Angebot ab.

Platz 6 – Cavallino-Treporti, 6.269.451 Besucher

Auf der Landzunge zwischen der Lagune von Venedig und der Adria liegt das 13.000 Einwohner Städtchen Cavallino-Treporti. Der 12 km lange Sandstrand an der Adriaseite lockt jedes Jahr zig Millionen Besucher auf Campingplätze und Ferienanlagen.

Platz 5 – Rimini, 7.548.135 Besucher

Rimini ist heute ein Zentrum des Badetourismus in Italien. Neben einer ausgedehnten Altstadt spielt sich der gesamte Tourismus ausschließlich in den strandnahen Vierteln am Meer ab. Obwohl die fast 150.000 Einwohner zählende Stadt mit reichlich Geschichte gesegnet ist, besuchen relativ wenig Besucher die zahlreichen Sehenswürdigkeiten in der Altstadt.

Platz 4 – Florenz, 10.955.345 Besucher

Florenz liegt bekanntlich in der herrlichen Toskana und ist für seine Geschichte berühmt. Unter der Herrschaft der Medici in der Renaissance war sie eine der florierenden Metropolen Europas. Heute lockt die Stadt am Arno etliche Besucher in die historische Altstadt, die 1982 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Ein Muss ist auch ein Besuch der Uffizien, das berühmte Kunstmuseum der Stadt. Hier gibt es u. a. Gemälde von Botticelli, Leonardo da Vinci und Michelangelo zu bewundern.

Wenn Italien die Mona Lisa ist, dann ist Florenz ihr Lächeln.

Werbung

Platz 3 – Mailand, 12.474.208 Besucher

Mailand ist die zweitgrößte Stadt Italiens und gilt gemeinhin als eine der führenden Modemetropolen der Welt. Die größte Industriestadt Italiens hat aber auch kulturell einiges zu bieten. Neben unzähligen Veranstaltungen, dem Opernhaus Teatro alla Scala sowie dem Mailänder Dom locken auch viele weitere Sehenswürdigkeiten Millionen Besucher in die mehr als 1,2 Millionen Einwohner zählende Metropole. Auch das moderne Stadtbild durch die zahlreichen zukunftsweisenden Hochhäuser und Hochhauskomplexe zieht Architekturliebhaber aus aller Welt an.

Platz 2 – Venedig, 12.948.519 Besucher

Venedig, auch La Serenissima genannt, ist weltberühmt und von zahllosen Künstlern besungen, beschrieben und gemalt. Gerade diese Berühmtheit als Attraktion macht ihr heute sehr zu schaffen, denn ausgerechnet die vielen Millionen Besucher aus aller Welt bedrohen durch ihr ungewolltes Eingreifen in das fragile Ökosystem die Lagunenstadt immer mehr. Aber wem kann man es vergönnen, diese wunderschöne Stadt nicht einmal im Leben gesehen zu haben? Übrigens, das historische Zentrum von Venedig liegt auf 127 Inseln in der Lagune von Venedig und die Stadt an der Adria im Nordosten Italiens ist seit 1987 UNESCO Weltkulturerbe. Gleichzeitig macht ihre Einzigartigkeit sie zu einer der meistbesuchten Städte Europas und außerdem ist sie für ihren Karneval und die Gondeln berühmt.

Platz 1 – Rom, 30.980.083 Besucher

Die Hauptstadt Italiens ist berühmt für das Kolosseum, den Petersdom, den Trevi-Brunnen und die Engelsburg. Die Liste lässt sich noch um viele bekannte Sehenswürdigkeiten fortführen, denn viele Jahrtausende Jahre währende Geschichte erwartet die Besucher in der ewigen Stadt. Mit drei Millionen Einwohnern ist sie die größte Stadt Italiens und die drittgrößte der Europäischen Union. Außerdem befindet sich innerhalb der Stadtgrenzen der unabhängige Staat Vatinkanstadt, welcher Sitz des Papstes ist. Rom ist ein monumentales Ereignis und darf auf keiner Bucketlist fehlen.

Geld kann kein Glück kaufen, aber einen Flug nach Italien – und das ist quasi das selbe.

Kartenansicht Italien

Offizielle Daten des *Istituto Nazionale di Statistica, kurz Istat, Stand 2019

Facebook
Twitter
LinkedIn
Reddit
WhatsApp
Email

Mehr entdecken

Gardasee im Frühling

Gardasee im Frühling

Den Frühling am Gardasee zu erleben ist ein wunderbares Erlebnis. Zu sehen wie die Natur erwacht und die schon wärmende Sonne die Menschen an die Uferpromenaden lockt. Die Tage werden endlich wieder länger und die Vögel zwitschern seit dem Sonnenaufgang unaufhörlich um die Wette.

Weiterlesen »
Wissenswertes über Bardolino

Wissenswertes über Bardolino

Ist Bardolino schön? Zwei Millionen Touristen pro Jahr können sich nicht irren. Das schmucke Bardolino ist ein überaus beliebter Urlaubsort am Ostufer des Gardasee. Darüber hinaus ist er vor allem für seine Weine gleichen Namens bekannt.

Weiterlesen »
Wo wohnen die Deutschen am Gardasee

Wo wohnen die meisten Deutschen am Gardasee?

Das lässt sich pauschal nicht so einfach sagen. Es gibt aber Tendenzen beim Immobilienkauf, denn der Gardasee ist einer der beliebtesten Orte der Deutschen in Italien. Das liegt vor allen am angenehmen Klima, der guten Infrastruktur und dem schnellen erreichen der Großstädte Brescia und Verona.

Weiterlesen »

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner