Werbung

Desenzano del Garda am Gardasee – Die Perle am Südufer

Desenzano ist ein beliebtes Urlaubsziel am Südufer

Lesedauer: 4 Minuten

Inhalt

Desenzano verwöhnt seine Besucher mit einer langen Uferpromenade, schönen Stränden, allerlei Sehenswürdigkeiten, Gebäuden im venezianischen Stil und einen grandiosen Ausblick auf den Gardasee.

Aufgrund seiner strategisch hervorragenden Lage war Desenzano schon zur Römerzeit ein wichtiges Handelszentrum. Zahlreiche Überreste herrschaftlicher Güter aus dieser Zeit zeugen von seiner Bedeutung und dem großen Wohlstand seiner Bevölkerung.

Stadt mit langer Handelstradition

Eine weitere Blütezeit erlebte die Stadt unter venezianischer Herrschaft. Heute leben fast 30.000 Menschen in der lebendigen Stadt. Gleichzeitig ist sie die größte Stadt am Gardasee, aber weit weniger touristisch orientiert als viele andere Städte am See.

Die vielen renovierten Handelshäuser sind eindrucksvolle Hinweise auf eine lange Handelstradition. Der alte Hafen im Zentrum gilt als Wahrzeichen und ist ein sehr beliebtes Fotomotiv. Am Hafen und der angrenzenden Piazza Malvezzi ziehen zudem zahlreiche Restaurants und Bars die Besucher an.

Gegenüber des Porto Vecchio, durch die Brücke Ponte alla Veneziana getrennt, liegt der moderne Hafen. Von hier legen die Linienschiffe der Navigazione Lago di Garda zu den anderen Ort am See ab. Ein weiteres Postkartenmotiv ist der dort am Ende der Mole stehende kleine Leuchtturm.

An der langen Uferpromenade laden Parkbänke zum Verweilen ein. Im Sommer schützen obendrein hohe Bäume vor der brennenden Sonne.

Das Monument der Angela Merici

Auf der Piazza steht überdies das Monument von Angela Merici. Sie war die Gründerin des Ordens der Heiligen Ursula (Ursulinen). Um das Andenken ihrer Namenspatronin zu wahren und ihr Schaffen zu würdigen, pilgert alle paar Jahre die gesamte Angelaschule Osnabrück, mit hunderten Schülerinnen, Schülern, Lehrerinnen und Lehrer, zum Monument nach Italien.

Darüber hinaus ist Desenzano ein attraktiver Einkaufsort mit edlen Geschäften und bei jungen Leuten für sein Nachtleben bekannt. Diese kommen aus der ganzen Umgebung, um in großen und kleinen Clubs zu feiern.

Übrigens ist Desenzano über die Bahnstrecke Mailand – Venedig hervorragend ans Bahnnetz angeschlossen. Sodass Mailand auf diesem Weg in eineinhalb Stunden zu erreichen ist.

Desenzano hat weitere geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten

Über dem malerischen Zentrum, mit der Piazza Malvezzi und dem alten Hafen, thronen im Hintergrund auf einem Hügel die Überreste einer im 11. Jahrhundert errichteten imposanten Burg. Vom alten Hafen kann man gut den mächtigen Bergfried und einige kleinere Türme erkennen.

Die Räume der Burg und der Innenhof werden heute kulturell als Veranstaltungs- und Ausstellungsort genutzt. Darüber hinaus hat man von hier oben einen tollen Blick auf die Stadt und den See.

Nicht weit von der Piazza sind die Überreste der Villa Romana aus dem 2. – 3. Jahrhundert zu besichtigen.

Desenzano del Garda ist übrigens Bischofssitz und der 1586 errichtete Dom Santa Maria Maddalena beherbergt mehrere bekannte Gemälde bedeutender italienischer Künstler.

Auch heute ist Desenzano weiterhin ein wichtiges wirtschaftliches Zentrum. Ein breites Spektrum an Dienstleistungs- und Produktionsbetrieben im Ort sowie zahlreiche Gewerbegebiete und Shoppingcenter um Desenzano herum, spiegeln dies wider.

San Martino della Battaglia

Dieser Ort, ein Ortsteil (Fraktion) von Desenzano del Garda, ist nach einer historischen Schlacht benannt.

Zur Zeit der italienischen Unabhängigkeitskriege war dieser schöne Landstrich Austragungsort erbittert geführter Schlachten. Der Turm von San Martino della Battaglia, ein Museum und eine Gedenkstätte erinnern an diese blutigen Tage.

Bekannt und geschätzt werden heute vor allem die herkunftsgeschützten Weiß- und Likörweine (DOC) aus dieser Region.

Strände in Desenzalo del Garda

Zahlreiche Strände und Badestellen locken in und nach Desenzano. Einige Bekannte und Beliebte beschreibe ich hier.

Dieser Strand liegt zwischen Rivotella (Ortsteil von Desenzano) und Sirmione. Aufgrund der Lage habe ich ihn schon im Artikel über Sirmione erwähnt. Hier geht es zur Beschreibung

Der gepflegte Kiesstrand ist nicht weit vom Zentrum entfernt und wohl der beliebteste von Desenzano. Der Kies ist relativ fein. An Wochenenden und sehr heißen Tagen kann es schon mal sehr voll werden. Es gibt einen freien und einen bewirtschafteten Abschnitt mit Liegestühlen und Sonnenschirmen, außerdem Toiletten und Duschen.

 

Das Strandrestaurant gleichen Namens bietet sich schon aufgrund der tollen Lage für einen Besuch an.

 

Desenzanino Spiaggia
Lungolago Cesare Battisti 1
25015 Desenzano del Garda

Ebenfalls sehr zentral liegt der bewirtschaftete Strand Margy Beach. Auch hier handelt es sich um einen Kiesstrand. Neben Sonnenliegen und Sonnenschirmen kann man auch Tretboote mieten. Der Strand ist stellenweise recht schmal und aufgrund seiner Lage nachmittags meist sehr gut besucht.

 

Margy Beach
Lungolago Cesare Battisti
25015 Desenzano del Garda BS

Szenetreff, Bar, Disco, Dachterrasse mit Aussicht und elegantes Strandbad. Dieser beliebte, bewirtschaftete Strand liegt im Ortsteil Rivoltella. Der Einstieg ins Wasser verläuft hier flach und ist daher auch bei Familien beliebt. Außerdem gibt es eine große Liegewiese und Beachvolleyball Plätze. Gegen Gebühr bekommt man Liegestühle, Sonnenschirme und einen Parkplatz.

 

Außerdem finden hier sowohl private als auch öffentliche Events und Partys statt. Dann legen DJ’s stimmungsvolle Beats im Sonnenuntergang auf oder machen die Nacht zum Tag.

 

Spiaggia d’Oro Golden Beach
Via Zamboni 7
25015 Desenzano del Garda

Informationen zum Ort

Municipio (Rathaus)
Via G. Carducci 4
25015 Desenzano del Garda

Gesund am Gardasee

Krankenhäuser am Gardasee

Übersichtskarte und Kontaktdaten aller Krankenhäuser am Gardasee und der näheren Umgebung.

Was man wissen sollte, wenn man im Urlaub am Gardasee krank wird.

Welche Notrufnummer man im Notfall wählt und wie man sich verhalten sollte.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Reddit
WhatsApp
Email

Mehr entdecken

Warum der Gardasee süchtig macht

Warum der Gardasee süchtig macht

Der Gardasee zieht uns einfach magisch an. Wer einmal da war, kommt meist wieder. Er ist einfach dieser Sehnsuchtsort, der einen glücklich macht. Wer an seinen Ufern steht und auf das Wasser blickt, erfreut sich an dieser grandiosen, abwechslungsreichen Aussicht. Auf der einen Seite die massiven Bergketten, auf der anderen Seite die Ebene und das satte Blau des Sees.

Weiterlesen »
Riva del Garda Banner

Riva del Garda

Die historische Altstadt mit seinen gemütlichen Gassen, den zahlreichen Geschäften und dem reichhaltigen gastronomischen Angebot bietet den Besuchern das typische italienische Flair.

Weiterlesen »
Caprino Veronese

Caprino Veronese am Gardasee – Infos und Tipps zum Ort

Caprino Veronese ist ein mehr als 8.500 Einwohner zählender Ort im Hinterland des Gardasee. Er liegt östlich vom Gardasee und gehört zur Provinz Verona. Seine Lage macht ihn als Ausgangspunkt für Ausflüge sehr interessant. Denn von hier aus kommt man schnell mit dem Auto nach Bardolino, Garda, Verona oder in die Berge.

Weiterlesen »

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner